Teil c) Viele Menschen leben ihr Leben in dauerhafter Kompensation

 

In Teil 1 ging es darum, dass ” Paar-Beziehungen” idealerweise die Kirsche auf der Sahnetorte namens “Leben” sein sollten, wenn man sowieso auch ohne Beziehung schon glücklich ist. Damit man einen fruchtbaren Boden für eine wirklich gesunde, langfristige Beziehung hat.

In Teil 2 ging es darum, dass man deshalb vorsichtig mit Tipps anderer Menschen sein sollte, weil die meisten tief im Inneren nicht wirklich glücklich sind, weil sie den klassischen Lebensweg der Gesellschaft gehen, der nicht für wahres Glücklichsein, sondern Sicherheit ausgelegt ist.

Beides war wichtig für Teil 3: Denn viele Menschen leben ihr Leben in dauerhafter Kompensation von vor allem zwei Lebensbereichen: Arbeit vs. Familie. Das ist der absolute Klassiker. Frisch im Beruf ist das vielleicht noch nicht so das Thema, aber früher oder später fängt es bei fast jedem an:

Die Arbeit wird als Last empfunden, auch weil es immer das gleiche ist. Man lebt nur noch für das Wochenende, den Urlaub etc. Die Arbeit ist zwar kacke, aber man braucht ja das Geld und hauptsache daheim ist alles gut.

 

Dieses Kartenhaus fällt DEFINITIV irgendwann zusammen!

 

So, aber fängt es jetzt mal an, auch daheim ungemütlich zu werden, was durch die Frustration im Job in vielen Fällen irgendwann auch mit nach Hause genommen wird, na dann aber gute Nacht.

Klar hat man mal einen doofen Tag auf der Arbeit, dann findet man aber Harmonie in der Familie. Wenn daheim mal Stress angesagt ist, ist man aber wieder froh mal 8 Stunden Ruhe auf der Arbeit zu haben. Solche temporäre Kompensation ist okay, solche Tage hat man einfach mal in 80 Jahren Lebenszeit.

Aber man sollte sein Leben nicht komplett auf “Arbeit kacke, egal ich hol mir meinen Seelenfrieden daheim” aufbauen. Denn dieses Kartenhaus fällt DEFINITIV irgendwann zusammen! Sobald man merkt, dass ein Job keine Erfüllung mehr bringt, muss man unbedingt etwas ändern, weil der Job einen so großen Teil des Lebens ausmacht. Deshalb ist es essentiell, das zu machen, was man wirklich liebt! Aus “Arbeit vs. Familie” als Gegenspieler muss “Arbeit & Familie” werden, idealerweise sollte man beides lieben!

Ich meine das wirklich aus tiefsten Herzen ernst, denn gefühlt 98% der Menschen unterschätzen diese Problematik.

A job isn’t just a job. It’s who you are.

An amazing thing happens when you get honest with yourself and start doing what you love, what makes you happy. Your life literally slows down. You stop wishing for the weekend. You stop merely looking forward to special events. You begin to live in each moment and you start feeling like a human being. You just ride the wave that is life, with this feeling of contentment and joy. You move fluidly, steadily, calm and grateful. A veil is lifted, and a whole new perspective is born.

 
 
——

EVOGRIND Apparel ▪️ Evolve & Grind | Unlock your Life ▪️ Kleidung für Träumer, Macher und Kämpfer ▪️ www.evogrind.com